Startseite | Impressum | Kontakt | Praxisteam | Lageplan | Sitemap

Medizin im Internet

Bild Computer


Im Internet findet man Informationen zu buchstäblich allen Themen des Lebens. Klar, dass es auch als Informationsquelle für medizinische Informationen benutzt wird. Der prinzipiell positiv zu bewertende Aspekt, dass nämlich jedermann Texte ins Netz stellen kann, kann sich bei medizinischen Themen aber als Gefahr erweisen: man kann leider nicht davon ausgehen, dass alle Informationen seriös und geprüft sind. Erfahrungsgemäß ist im Netz leider auch jede Menge medizinischer Unfug zu finden.

Wie kann man nun als medizinischer Laie seriöse Informationen erkennen? Eine Möglichkeit ist, nach „Gütesiegeln" auf Internetseiten zu suchen. Der „HON"-Button ist ein Zeichen dafür, dass sich der Betreiber der Website wissenschaftlichen und nichtkommerziellen Prinzipien verpflichtet hat (siehe www.hon.ch ). Eine derart zertifizierte Seite ist z.B. www.gesundheitsinformation.de, die vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) betrieben wird. Seriöse Informationen erhält man auch unter www.netdoktor.de. Diese Seite ist mit dem afgis-Logo gekennzeichnet (Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem), das ebenfalls bestimmte Qualitätskriterien überprüft (sie auch www.afgis.de)

Generell gilt aber für das Internet: kritisch sein, im Zweifelsfall lieber noch einmal den Hausarzt fragen, denn keine Information aus dem Netz kann die ärztliche Beratung ersetzen!

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 9. März 2022